Musikverein Betzingen e.V.

Archiv: Berichte aus 2009

Weihnachtsfeier war wieder ein Erfolg

Am Vorabend des 3. Advents gestaltete der Musikverein Betzingen in der Kemmlerhalle seine alljährliche Weihnachtsfeier. Ab 18:30 Uhr füllte sich die Halle und eine Stunde später, als das Jugendensemble die Feier musikalisch eröffnete, war kein Sitzplatz mehr frei. „We´re all in this together” aus dem High School Musical wurde mit Bravour gemeistert von dem ganz jungen musikalischen Nachwuchs. Zuvor hatte Hubert Ranz, der erste Vorsitzende des Musikvereins, die Gäste aufs herzlichste begrüßt. Der Winter sei gerade rechtzeitig zur Weihnachtsfeier nach Betzingen gekommen, sagte er in seiner kurzen Ansprache. Tom Kaufmann, der Dirigent des Jugendensembles, ließ die jungen Musikanten anschließend von Leonhard Bernstein „Somewhere / Maria“ aus der West Side Story spielen. Zwei Weihnachtslieder „Als du kamst zur Erde nieder“ und „Still, still, still“ rundeten den Auftritt ab, wobei beim letzten Lied das Publikum aufgefordert wurde mitzusingen. So konnte man in der festlich geschmückten Halle doch noch etwas mehr von der weihnachtlichen Atmosphäre spüren.

Fred Raach, der zweite Vorsitzende, führte durchs Programm und kündigte das Jugendblasorchester des MVB an. Erstes Stück war ein spanischer Marsch „Amparito Roca“ und er wurde hervorragend gespielt, der Beifall des Publikums wollte nicht aufhören. „Film Festival“ ein Medley das Hans Kolditz arrangiert hatte wurde als nächstes gespielt. Die Melodien erinnerten das Publikum an Disney-Produktionen. Mit „Last Christmas“ von George Michael wurde das Programm wieder etwas weihnachtlicher. „Duke Ellington in Concert“ ein von Paul Murtha arrangiertes Medley erinnerte an den Musiker. „Supertramp“ ein Medley der größten Hits der gleichnamigen Gruppe beendete den Part des Jugendblasorchesters. Ohne Zugabe kamen die jungen Musiker unter der Leitung von Joachim Kromer aber nicht von der Bühne.

Es folgte eine kurze Pause, die zum Losverkauf der Weihnachtstombola und zum Bühnenumbau genutzt wurde.

Mit dem Marsch „Gruß an Böhmen“ begann das Blasorchester des MVB, ebenfalls unter der musikalischen Leitung von Joachim Kromer, den zweiten Teil des Abends. Die von Karel Vacek komponierte Polka „Fuchsgraben“ war das nächste Stück. Reichlich Beifall vom Publikum bekamen die Solisten Jan Fischer und Maik Kaufmann als „After All“, ihr Solostück beendet war. Erinnerungen an die 60er und 70er Jahre kamen mit den „Beach Boys Golden Hits“, der Beifall des Publikums dankte den Musikern für die gekonnte Aufführung. Michael Jackson, der im Sommer verstorbene „King of Pop“ durfte in der Musikfolge nicht fehlen: „Heal the World“ wurde von ihm gespielt und es kam beim Publikum in der Kemmlerhalle sehr gut an. Eine Komposition des Schlagzeugers Julian Hölz mit dem Titel „Ein kleines Geschenk“ bekam bei der Uraufführung den meisten Beifall des Abends. Julian Hölz hat mit dieser Polka dem Verein und dem Publikum ein gutes Geschenk bereitet. Mit „Auf der Pfingstwiese“ einer Polka von Timo Dellweg, setzte der MVB sein Programm fort. Auch für diese neue Polka gab es viel Applaus. Mit „Furchtlos und treu“, einem Marsch von Julius Fucik beendete das Blasorchester musikalisch die Weihnachtsfeier. Eine Zugabe wurde ebenfalls vom Publikum gefordert und natürlich gerne von den Musikern gespielt.

Räumliche Enge herrschte auf der vergrößerten Bühne als zum Schluss alle drei Gruppen, Jugendensemble, Jugendblasorchester und Blasorchester das Weihnachtslied „Alle Jahre wieder“ gemeinsam anstimmten und zum mitsingen animierten.

Der erste Vorsitzende Hubert Ranz dankte den Musikern für die sehr gute Gestaltung des Abends. Er überreichte zusammen mit Fred Raach den Dirigenten Tom Kaufmann und Joachim Kromer ein Geschenk für ihre über das Jahr geleistete hervorragende Arbeit. Julian Hölz bekam ebenfalls für seine Komposition ein Geschenk überreicht. Mit der Ausgabe der Tombola-Sachpreise wurde der Abend beendet.

Der Musikverein Betzingen möchte sich an dieser Stelle nochmals recht herzlich bei allen Helfern und Spendern bedanken. Der Verein wünscht Ihnen allen frohe Weihnachten und alles Gute im neuen Jahr 2010.

Brauereibesichtigung in Zwiefalten

Teilnehmer bei der Brauereibesichtigung in Zwiefalten.Die diesjährigen Helfer und Helferinnen der Feste des Musikverein Betzingen, waren von Herrn Zeiher von Zwiefalter Klosterbräu zu einer Betriebsbesichtigung der Brauerei eingeladen worden. Am Dienstag 10.November um 18:00 war der Termin der Brauereibesichtigung, so dass um 16:45 Uhr in Betzingen am Kemmlerplatz mit dem RSV-Bus abgefahren werden musste. Nach dem einsammeln der in Pfullingen wohnenden Helfer und Helferinnen ging es ziemlich flott über die leicht verschneite Alb nach Zwiefalten. Dort wurden wir von der Biersommeliere Frau Gritzmüller zur Führung empfangen.

Nach einer kurzen Einführung über das Brauen der verschiedenen Sorten von Bier und einem Film über das Brauwesen um das Kloster Zwiefalten, ging es auf die ca. 1 Stündige Führung durch die Brauerei. Man war überrascht dass abends gegen 21:00 Uhr der Sud vollautomatisch in Gang gesetzt wird. Lediglich einer der Braumeister wird bei einer Störung telefonisch benachrichtigt. Dann ging es über die Abfüllerei, wo alle Getränke, alkoholisch und nicht alkoholische der Brauerei, abgefüllt werden zu den Gär- und Lagerkellern. Die bei der Zwiefalter Klosterbräu, was so manchen Teilnehmer überraschte nicht im Keller stehen sondern, gut isoliert vor Hitze, aus Platzgründen vom ersten Stock in die Höhe gehen und praktisch im freien stehen. Nach dem man das alte Logistikzentrum besichtigt hatte, spendierte uns die Brauerei noch ein Vesper mit Getränken des Hauses in der Brauereigaststätte. Gegen 21:15 Uhr fuhren wir dann mit unserem Busfahrer Herrn Retzer zurück nach Betzingen.

Weinfest Goldener Herbst

Musikverein Gönningen beim Goldenen Herbst.Zum ersten Mal in der Zehntscheuer und auch erst im Oktober feierte der MVB sein Herbstfest. Das Weinfest Goldener Herbst fand statt am Freitag, 30.10. und Samstag 31.10. Wegen des Feiertages Allerheiligen, der dieses Jahr auf den Sonntag fiel wurde das Herbstfest an den zwei Tagen davor gefeiert. Musikalischer Beginn am Freitag Abend war mit unserer Egerländer-Besetzung. Leider hatte es sich nicht in ganz Betzingen herumgesprochen, dass in der Zehntscheuer gefeiert wird, dass jeder kommen konnte und dass auch kein Eintritt bezahlt werden musste, so dass etliche Plätze leer blieben.

Am Samstag wurde schon tagsüber gefeiert, die meisten Gäste kamen jedoch erst am Abend vorbei, als es dunkelte und man an diesem schönen Herbsttag nicht mehr arbeiten konnte. Vielen Dank an die Helfer und an die Spenderinnen von den sehr guten Kuchen.

Jugendtreff der Blasmusik am 25.10. in Degerschlacht

Die Jugendkapelle beim Jugendtreff der Blasmusik 2009 in Degerschlacht.Die VRM (VereinigungReutlingerMusikvereine) veranstaltete zum zweiten Mal den Jugendtreff der Blasmusik. Im Oktober 2008 wurde das Treffen in Mittelstadt wiederbelebt, nachdem in den 90er Jahren das Interesse an der „JugendArt“, dem Vorgänger, nachgelassen hatte. Jeder Reutlinger Musikverein konnte seine Jugendkapelle anmelden, jede Kapelle bekommt eine Spielzeit von 30 Minuten und zum Schluß musizieren die Jugendlichen alle gemeinsam ein Lied. Zu diesem Zweck trafen sich die jungen Musiker/innen aus Degerschlacht, Ohmenhausen, Mittelstadt und Betzingen und erfreuten das Publikum mit ihrer Musik.

If you are reading this, your browser probably doesn't support current HTML and CSS standards. While the site looks much better in a browser that supports web standards, you can still access all of the information that is here with any browser or Internet device.